deutsch english

Georg Steker

Künstlerische Leitung

progetto semiserio georg steker

Georg Steker wurde 1973 in Wien geboren und erhielt seine erste künstlerische Ausbildung bei den Wiener Sängerknaben. Nach dem Studienabschluss in Wirtschaftgeschichte 2001 widmete er sich der künstlerischen Richtung.

Nach Ende eines mehrjährigen Gesangstudiums an den beiden Musikuniversitäten in Wien, schärfte sich sein Tätigkeitsinteresse in der praktischen Umsetzung und Planung von Kultur- und Kunstprojekten. Deshalb absolvierte er ein post graduate Studium für Kulturmanagement an der Universität Wien (Abschluss 2005).

Die Organisation und Kuratierung von Konzert- und Musiktheaterprojekten mündeten schon 2001 in die Gründung der Company progetto semiserio, für die er gemeinsam mit dem Regisseur und heutigem Vizeintendanten der Tiroler Festspiele Erl, Andreas Leisner künstlerisch und geschäftsführend verantwortlich zeichnete.

Die künstlerische Ausrichtung von progetto semiserio entwickelte sich hin zur Erarbeitung genuin neuer Musiktheaterwerke, die regelmäßig und dauerhaft sowohl von der Stadt Wien als auch dem bmu:kk unterstützt werden.

Künstlerisch agiert progetto semiserio seit der alleinigen Leitung von Georg Steker (2009) in immer neuen Kreativ-Teams, die projektorientiert zusammenfinden.

Seine persönliche künstlerische Produktivität findet sich in der Konzeption, der inhaltlichen Entwicklung, in der Texterstellung und der Dramaturgie von Musiktheater wieder.

Konkrete Umsetzung findet diese Tätigkeit vor allem in der Arbeit mit progetto semiserio aber auch in anderen Theater- und Musiktheaterprojekten (Wiener Festwochen, Festival Ankunft: Neue Musik/D).

Darüber hinaus ist Georg Steker für verschiedene international agierende Musik- und Theaterinstitutionen in Österreich als Produktionsleiter tätig. (Schauspielhaus Wien, Linz09 - Kulturhauptstadt Europas, Wiener Festwochen, Österreichischer Komponistenbund, sirene Ooperntheater etc.).

zur Teamübersicht ...

Site-Art
Topic 2013: GATES

aktuelle site-art ansehen ...
mehr zu site-Art ...